08 März 2012

Six point string

Ich habe die Scraps ausgepackt... Darauf hatte ich mich schon die ganze Zeit gefreut, weil es so schöne Anregungen auf Rachels Blog Stiched in Color und ihrer tollen Idee Scrap attack gibt. Nachdem ich diese Ideen, z.B. Japanese X and  + block und Granny square blocks nun schon mehrfach gesehen habe, wollte ich lieber was eigenes ausprobieren. Während des Summer Samplers gab es einen Block, der mir besonders viel Spaß gemacht hat, der Six-Point-String


Ich wollte schon damals unbedingt einen Quilt mit diesem Muster machen. Mir hat vorallem gefallen, das man den Block wie ein großes Hexagon arbeiten kann und das das mit vielen solchen Blöcken bestimmt klasse aussehen würde. Jetzt ist der Block also reif!....


Hier ein  Dokument des leichten Chaos auf meinem Tisch zu Beginn... Und um ehrlich zu sein verwandelte sich das Chaos ist mega-Frust... der erste Block sah so bescheiden aus, das ich mich grün geärgert habe! Das geht doch garnicht:


Gut das das Bild auch noch schlecht ist! Ne - so nicht.... Ich dachte, ich könnte einfach alle meine Scraps schön in unterschiedlich breite Streifen schneiden und dann "blind" patchen. Aber das passt einfach nicht! Das sieht aus wie 70´ziger Jahre.... Also habe ich erst mal Pause gemacht und scharf nachgedacht! Ich hätte es schon gerne bunt, aber irgendwie müssen die Stoffe auch passen, sonst wird´s so ein Gewurschtel wie auf dem Bild da oben. Dann viel mir ein, das ich - keine Ahnung mehr wo? - eine Styleboard gesehen habe, das so an amerikanische Farben und Boots-Stimmung erinnert. So Blau-Rot-Weiß-Farbkomi´s....


Das ist es! Sehen könnt ihr hier noch nicht so viel, aber erahnen, in welche Richtung es geht schon, oder? Fakt ist, das so ein Stern aus 6 Rauten besteht und so wie ich den Quilt machen möchte brauche ich schon mal 40 volle Sterne, also 240 Rauten....(die halben der Rändern noch nicht mitgezählt) Bin mittlerweile schon bei 13 Sterne, also dauert es noch eine Weile, bis hier ein Resultat zu präsentieren wäre.... Ich warte auch! - nämlich aus den Stoff für die "Zwischenstücke" (das erkläre ich jetzt nicht). Den habe ich mir bei Frau Tulpe bestellt. Einen ganz dünnen blauen Jeansstoff. Klingt auch schon wieder alles irgendwie nach den 70´zigern ;-)

Kommentare:

  1. oh you are ambitious to make a quilt of those stars but I know it will be stunning!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ich musste so schmunzeln, als ich deinen Beitrag gelesen habe!! Hätte auch bei mir am Nähtisch sein können ;) So schlimm finde ich dein Probestern gar nicht! Ich glaube er würde dir besser gefallen mit Umrandung. Ich bin gespannt wie es weiter geht....

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du ein gutes Stück Arbeit vor Dir, aber wie man an den ersten Ergebnissen sieht- sehr lohnenswert!!! Da dürfen wir sehr gespannt auf das Endergebnis sein!!!:-)
    Dir ein schönes Wochenende wünscht herzlich Angela

    AntwortenLöschen
  4. Die Sterne sehen toll aus!
    Aber noch viel besser gefäällt mir Dein Arbeitstisch - der Computer in der Mitte, und ganz viel Stoff außenrum - das kenne ich irgendwie - grins:)

    AntwortenLöschen