19 März 2019

Diamond / The Birthstone Series

Vor geraumer Zeit kam mir die Idee, dass es möglich sein müsste, die Fassetten von Brillanten als Foundation Paper Piecing auf Stoff zu bringen... Dass jemand so ein Idee schon hatte und dass es daher sogar schon Pattern gibt, wusste ich nicht.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich bei meiner Suche auf MJ Kinman gestoßen bin. Sie hat sich genau diesem Thema angenommen und wenn man auf ihrer Website surft, dann funkelt und glitzert es wie verrückt! Man kann sagen, dass sie das Darstellen von Fassetten für Schmucksteine zu ihrer Passion gemacht hat.
Wie gut, dass sie uns mit ihrem Pattern daran teilhaben lässt!


Ich habe für das Geschäft / Onlineshop den "Diamond" aus der Birthstone Series als Pattern besorgt. Die Serie besteht insgesamt aus 12 verschiedenen Edelsteinvorlagen. Man kann sie als Ganzes erwerben oder eben auch nur die einzelnen Edelsteine als Pattern bekommen.
Die Packung mit dem Pattern enthält neben den Schnitteilen und einer Original großen Vorlage eine wirklich umfangreiche schriftliche Anleitung (auf Englisch), mit der man sehr gut zurechtkommt.
Von MJ Kinman gibt es zudem ein Video zu den Birthstone Series!


MJ Kinman hat ihre eigene Methode nach der man die Edelsteine zusammenfügt. Sie zerschneidet die Vorlage, die aus Freezer Paper besteht und schneidet dann die einzelnen Schnitteile laut Farbvorgabe zu. Die einzelnen Teile werden je nach Farbe in Umschlägen sortiert und pro Farbe zugeschnitten.

Das erschien mir zu aufwendig, zumal man dann an jedes Schnitteil einzeln die Nahtzugabe beim Zuschnitt zufügen muss (bei gefühlten 1000 Teilen...). Außerdem muss man sich anhand der weiteren Vorlage das Segment raussuchen, wohin das zugeschnittene Teil später gehört....

Ich habe mir stattdessen die Segmente zugeschnitten und das ganze wie richtiges FFP gearbeitet. Es bleibt natürlich trotzdem auch bei dieser Vorgehensweise noch dabei, dass man die NZG an den Segmenten zufügen muss - das habe ich einfach mit dem Add a Quarter Lineal gemacht.



Nachteil bei dieser FPP Methode ist dann natürlich, dass ich die Schnitteile nur dieses eine Mal verwenden lassen....


.... was aber angesichts der Mörderarbeit, die dieser Diamant macht, zu verschmerzen ist.

Die Original Blockgröße beträgt lediglich 17" x 17" Inch (ca. 43 x 43 cm). Ich habe, weil mir das zu klein war, die Vorlage etwas verändert. Bei mir "steht" das Herz. Im Original ist es zur Seite gekippt und besteht nur aus wenig Hintergrund.


Dazu habe ich die Herzkontur der Originalvorlage ausgeschnitten, mittig auf meinen Hintergrundstoff (Kona Cotton "Coal") platziert.


Die Kontur habe ich mit einem Trickmaker übertragen und anschließend im Inneren der Kontur 1/4" Inch Nahtzugabe angezeichnet.


An der Linie der Nahtzugabe habe ich die Herzkontur ausgeschnitten und dann an den Rundungen bis knapp vor die eingezeichnete Linie eingeschnitten, damit sich die Kontur dann beim Umbügeln gut umlegen lässt.

Ein Tipp noch: wenn man den Stoff vorher gut mit Sprühstärke behandelt, dann verzeiht sich die Kontur an den schräg geschnittenen Passagen beim Bügeln nicht so sehr!


Wie man auf dem Bild erkennen kann, habe ich den äußeren Rändern die überstehenden Stoffe nicht zurück geschnitten. Dadurch konnte ich im Folgenden den Hintergrundstoff / Herzkontur sehr einfach auf das FFP Herz platzieren.


Den Hintergrund habe ich mit Nadeln auf dem Herz platziert und an staffiert. Wie das geht, wird in diesem Video ganz gut gezeigt (macht den Ton aus...)

Zum Schluss habe ich dann einfach mit Straight Lines gequiltet - das Ganze war eh schon aufwendig genug... Trotzdem finde ich, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Und nun hängt das gute Teil in der Nische meines Geschäfts und funkelt ordentlich vor sich hin!


Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, den Diamond nachzuarbeiten?!?

29 Januar 2019

Merry Kite - 6 Köpfe 12 Blöcke

Der erste Monat beim neuen 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along - Skill Builder - ist fast rum und ich habe es gerade noch rechtzeitig geschafft meinen Merry Kite Block zu nähen. Die Anleitung zu diesem schönen Block gab es zu Beginn des Monats auf Gesines Blog 'allie an me'


Ich habe mir diese Jahr vorgenommen, meine Blöcke aus Kona Cottons in der Farbpalette von Rosa - Rot und Beere zu machen. Den Hintergrund bilden diverse Low Volumes. Die habe ich noch zur Genüge in meinem Stash. 


Bei den Kona Cottons bin ich mittlerweile am Überlegen, ob ich doch noch Orange dazu nehmen werde. Da wir aber erst am Anfang des Quilt Alongs sind, habe ich ja noch etwas Zeit...


So sind meine beiden Stoffpackungen im Regal im Geschäft gebündelt, das sieht so hübsch aus, dass ich sie gar nicht anschneiden wollte.... Wenn ihr noch nach Fat Quarter Bundle Ausschau haltet, dann schaut bei mir in Frankfurt im Laden vorbei oder stöbert mal in meinem Shop 'Stoffe - Quilts'. Dort gibt es extra eine Rubrik '6 Köpfe 12 Blöcke'!

Variationen zu diesem Block

Habt ihr schon die vielen unterschiedlichen Interpretationen dieses Blocks in unserer Facebook Gruppe oder auf Instagram unter dem Hashtag #6köpfe12blöcke oder #merrykite bewundert?
Da der Block 20" oder umgerechnet 50 cm im Quadrat misst, hat sich angeboten, daraus auch ein Kissen oder ein Wandbehang zu  machen. Auf Dorthes Block Lalala Patchwork könnt ihr das Kissen mit Quiltbinding bewundern und Katharina von greenfietsen hat einen Wandbehang aus dem Januar Block gezaubert. Nadra 'ellis and higgs' hat schönen pastelligen Retro Stoffe für ihren Block verwendet und Verena 'einfach Bunt' hat ihren Block in schönen Blautönen gezeigt. Gesine hat neben ihrer eigentlichen Anleitung zu dem Merry Kite Block auch noch ein Kissen gemacht. In diesem Blogpost zeigt sie, wie man das Kissen quilten kann und wie man ein Reißverschluss in das Kissen arbeitet!

Wie geht's weiter?

Der erste Block in unserem Layout für den 'Skill Builder' hat jetzt schon mal seinen Platz gefunden.
Im Februar ist Nadra 'ellis and higgs' mit ihrem ersten Block für dieses Jahr dran - nur noch 3 mal schlafen ;-)


Alle nützlichen Informationen findet ihr im Blog Menü unter '6 Köpfe 12 Blöcke QAL', in den Dateien unserer Facebook Gruppe 'Quilt Along 6 Köpfe 12 Blöcke' und natürlich auch auf den Blogs der anderen 5 Köpfe!

25 Januar 2019

Round Robin Germany 2018 - Meine Blöcke

Ganz im Stillen und unter strenger Geheimhaltung durfte ich letztes Jahr an dem Round Robin Germany teilnehmen. Eingeladen dazu wurde ich von Heidi - Libellen Quilts und von Sandra - Hohenbrunner Quilterin.

Jeden Monat hatte ich es mit neuen Aufgaben der einzelnen Teilnehmerinnen zu tun. Die Blöcke sollten ein Maß von max. 400 Square-Inch haben. Ob quadratisch oder länglich ergab sich dann bei der Aufgabe selber, bzw. den Wünschen der jeweiligen Teilnehmerin. Manche wollten, das ihre Blöcke komplett zu einem Quilt zusammengenäht werden, andere wieder wollten die Blöcke einzeln haben (so wie ich), um das Layout später selber zu bestimmen.

Ab Februar schickte jeder seinen Starter Block samt Aufgabenheft auf die Reise. Meiner ging an Heidi und meine erste Aufgabe bekam ich von Ulli - Stoffliebe by Ulli

 

Februar Block für Ulli - Flying Geese


Ulli wünschte sich Flying Geese - Grauer oder heller Hintergrund und Mintfarbene Geese. Wunderbarer Weise habe ich die tolle Paper Piecing Vorlage von Aylin und konnte damit ihrem Wunsch (hoffentlich) gerecht werden - mit den Stoffen und Farben war das kein Problem, denn die fallen ja bekanntlich komplett in mein Beuteschema!

 

März Block für Bettina - Sterne in Grau


Bettina, die seit letzten Jahr bei mir um die Ecke wohnt (worüber ich mich sehr freue!), hatte sich graue Sterne auf hellem Hintergrund gewünscht. Ihren Starter Block seht ihr oben rechts. Der Block links daneben stammt von Ulli.
Wie es der Zufall wollte, hatten wir beim Quilt Along 6 Köpfe 12 Blöcke gerade den Stern Block von Verena - einfach bunt - es gibt keine Zufälle! - und der passte wunderbar zu Bettinas Wunsch. Entsprechend habe ich die Sterne rund um die beiden vorher zusammengesetzten Blöcke drapiert - et voila`.....

 

April Block für Dorothee - Flying Geese


Im April war Dorothee - Sternwerfer mit ihrer Aufgabe bei mir an der Reihe. Sie wünschte sich Flying Geese in Grün Türkis mit einem grauen Hintergrund. Die Anordnung entstammt einer Idee, die ich mal bei einem Kundenquilt gemacht habe, nur eben in klein. Da ich mit Dorothee schon sehr lange befreundet bin, mit ihr zusammen bei den Munich Modern Quilters und in der Bee Germany bin, kenne ich ihre Lieblingsstoffe ziemlich gut! War also ein Kinderspiel, die passenden auszusuchen und in diesem Block zu verarbeiten.

 

Mai Block für Ulli - Sprüche


Die gleichen Bee Gruppen wie bei Dorothee verbinden mich auch mit Ulli! Den ganz genauen Wunsch von Ulli - feinestöffchen weiß ich im Wortlaut nicht mehr, aber es handelte sich um Sprüche und Wünsche. Jeder konnte sich die Technik aussuchen, mit denen man den Spruch zu Stoff bringen wollte. Ich habe die Buchstaben zu diesem Spruch erst gepatcht und dann appliziert. Farblich hatte sie bei ihrem Starterblock die Stoffe von Brigitte Heitland - Zen Chic "For you" verwendet. Ich mochte in dieser Serie immer gerne die Coral-, Pink- und Orange Töne, daher habe ich diese Farben dann auch für meinen Spruch verwendet.

 

Juni Block für Carolin - Wald


Carolin - Fädchenspiel hatte sich einen Wald in klassischen Farben gewünscht und da ich von meinen Beemates, die vor mir diese Aufgabe bekommen habe, schon einige tolle Ideen mit im Paket hatte, musste ich tief in mich gehen, um diese zu ergänzen! Als Vorlage habe ich mir den irre tollen Quilt von Blue Nickel Studios - Painted Forrest ausgesucht und drei verschieden große Baumvorlagen daraus gearbeitet. Der Painted Forrest Quilt steht ziemlich weit oben auf meiner To-Do-Liste!

 

Juli Block für Birgit - Geometrie


Brigit - Bischu5 hatte eine wirklich ganz spezielle Aufgabe an uns gestellt! Es gab verschieden mathematische Formen zur Auswahl und für jede Form hatte sie eine bestimmte Blockgröße vorgegeben. Ihr Plan vom fertigen Quilt, einem Wandbehang, hatte sie exakt geplant. Aussuchen durfte man sich die Form, je nachdem, was noch übrig war.... Mir hatten es die Dreiecke angetan.
Die Idee zu diesem Block habe ich mal irgendwo aufgeschnappt und aus dem Kopf heraus umgesetzt. Dazu habe ich mir den Block Original groß- und die verschieden großen Dreiecke dazu aufgezeichnet, dann die Dreieckteile auskopiert, zugeschnitten und genäht. Dabei dann auch mehrmals aufgetrennt.... Man soll es nicht für möglich halten bei so einem eigentlich einfachen Block....

 

August Block für Andrea - Bauhaus Gunta Stölzl


Andrea - AC genäht am See hatte sich Blöcke im Bauhaus Design gewünscht. Besonders hat es ihr das Werk von Gunta Stölzl angetan.
Im Nachhinein bei ich etwas unsicher, ob ich ihre Aufgabe wirklich in ihrem Sinn umgesetzt habe, weil mein Block nicht nach Ideen der besagten Künstlerin entstand, sondern einem Bauhaus Plakat zu einer Ausstellung nachempfunden ist.....Den Block entworfen habe ich mit Hilfe von EQ8. Die Stoffe sind Kona Cotton "Pepper", "Tiger Lily" und als Hintergrund "Snow".
Bei dem Entwurf für diesen Block habe ich richtig Lust bekommen, mal einen gesamten Quilt in dieser Formsprache und mit den reduzierten Farben zu machen!

 

September Block für Gesine - Nähen verbindet


Treffender hätte das Thema von Gesine - allie and me für mich nicht sein können! Mit Gesine darf ich seit drei Jahren planen, lachen, grübeln, weinen und vieles mehr, seit wir uns über unseren gemeinsam organisierten Quilt Along 6 Köpfe 12 Blöcke näher kennengelernt haben - ein wirklicher Herzensmensch! Was passt da besser, als ihr Herzen zu nähen???
Die Idee war, für jeden von uns 12 Teilnehmerinnen ein Herz zu patchen. Die Vorlage dazu habe ich bei Happy Sew Lucky "Heart Tattoo" gefunden. Am liebsten hätte ich in jede einzelne Banderole noch einen Namen gestickt.... aber auch so ist es ziemlich klar, dass für jeden von uns ein Herz reserviert ist, oder?!

 

Oktober Block für Sandra - Reisen


Sandra - Hohenbrunner Quilterin hat sich das Thema Reisen ausgesucht - Orte und Länder, an die man unbedingt mal gesehen haben sollte. Ich kenne keinen, der so viel unterwegs ist, wie sie..... da muss man erst mal was finden, was noch nicht mit einer Pinnadel auf dem Weltatlas von ihr bereist wurde! Ich bin dann eher von mir ausgegangen, was ich mal gerne bereisen würde: Japan! und das möglichst während der Kirschblüte. Wunderbar passten da die verschieden Foundation Paper Piecing Blöcke von Blossom Heart Quilts "Kokeshi" und die Buchstaben Blöcke von "My first Alphabet" von From Blank Pages.

 

November Block für Alex - Nähutensilien


Als vorletzte Aufgabe bekam ich den bis dahin schon ziemlich großen Quilt von Alex - Hexenweib. Sie hat sich lauter Nähutensilien gewünscht. Da ich erst so spät dran war, waren natürlich schon viel
Utensilien "vergriffen" und hinzu kam, dass sie sich ausschließlich pastellige Farben gewünscht hat (das Bild gibt die Farben leider vollkommen falsch wieder!) - hatte ich nicht....
Die Bestellung bei der Konkurrenz verzögerte sich derart, dass ich den Block / Quilt erst im Dezember zu Heidi weiterschicken konnte.
Die Idee zu dem Nähkasten habe ich bei Leila - Where Orchids Grow "Ringo Pie April - sewing box for Amber". Auch hier kam wieder EQ8 zum Einsatz!

 

Dezember Block für Heidi - Half Square Triangle


Heidi - Libellen Quilts hatte uns die schöne Aufgabe mit auf die Reise gegeben, ihr lauter Half Square Triangle zu nähen. Um sich farblich zu orientieren, gab sie uns einen Stoff mit, der auch in unseren Blöcken Verwendung finden sollte.
Ihr seht hier den ganzen bis dahin fertigen Quilt incl. meines Blocks oben links. Das Problem war für mich, das der Quilt proportional schon perfekt war, bevor ich mit meinem Part dran war. Außerdem gab es noch einen weiteren Block, der dem Quilt nicht angefügt war. Daher entschloss ich mich, meinen Blockteil nicht anzufügen, sondern es Heidi zu überlassen, wie und wo sie ihn haben will. Zusätzlich habe ich ihr noch weitere HST´s mitgeschickt, damit sie ein wenig mehr Spielraum hat.

 

Fazit

Tolle Aufgaben, viele Herausforderungen und eine Menge dazugelernt! Das war wirklich eine ganz tolle Bee und ich bin total froh, dass ich dabei sein durfte! Danke noch mal an Sandra und Heidi, die das ganze organisiert und moderiert haben!
Auf Instagram unter dem Hashtag #roundrobingermany2018 könnt ihr die Blöcke und Quilts anschauen - es lohnt sich!!!
Meine Blöcke liegen noch sortiert in der Box und warten darauf zusammengenäht zu werden. Daher zeige ich, was ich von meinen Beemates bekam, auch erst später ;-)

02 Januar 2019

6 Köpfe - Das sind wir

Der Quilt Along 6 Köpfe 12 Blöcke geht 2019 ins dritte Jahr und mittlerweile haben wir auf unserer Facebook Seite über 3000 Follower. Bestimmt sind es aber noch weitaus mehr, die dieser Aktion von uns 6 Köpfen zum Beispiel über unsere Blogs oder andere Social Media Kanäle folgen!

Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, uns noch mal persönlich bei euch vorzustellen - vor allem für diejenigen, die erst kürzlich dazugestoßen - und/ oder nicht bei Facebook sind!


6 Köpfe – Das sind wir

Den Anfang unserer kleinen Vorstellungsrunde mache heute ich - Andrea - auf meinem Blog Quiltmanufaktur. Auf unserem Logo oben findet ihr mich auf dem dritten Bild von Links.

Ich bin 55 Jahre und lebe seit mehr als 5 Jahren wieder in meiner alten Heimatstadt Frankfurt am Main. In den Jahren dazwischen wohnte ich u.a. in Ingolstadt, Bern, Stuttgart und lange Zeit in München. Meine beruflichen Ziele haben mich dann wieder an den Main gespült und hier bin ich seither Inhaberin des Patchwork Geschäfts Quiltmanufaktur und lebe meinen absoluten Traum!


Das ich heute 'mein eigener Herr' bin, hat nicht nur mit Mut zu tun, sondern mit meiner Ausbildung als Schneiderin und Bekleidungstechnikerin und vielen weiteren günstigen Begleitumständen.

Ich habe das wahnsinnige Glück, dass ich Eltern habe, die mein Talent und meine Neigung sehr früh intensiv unterstützt haben - ein Privileg, dass ich sehr zu schätzen weiß! So konnte ich meinen Kleiderschrank schon sehr früh mit Selbstgenähtem aufstocken.

Meine Ausbildung

Ich bin kein Mensch, der nach absoluter Perfektion strebt. Perfektion ist in meinen Augen der absolute Killer jeglicher Kreativität. Ich wollte aber Detailwissen erlangen, um präziser nähen zu können. Daher absolvierte ich nach dem Abitur eine Schneiderlehre in einem Leder verarbeitenden Betrieb in Frankfurt. Damals, wie heute, gab es kaum Ausbildungsplätze in der Schneiderei und ich hatte großes Glück und eine Portion Vitamin B....

Motiviert durch meine wirklich tolle Ausbilderin habe ich dann nach meiner Gesellenzeit eine Ausbildung zur Bekleidungtechnikerin an der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode absolviert.

Mein damals unerschütterliches Selbstbewusstsein hat mich dazu veranlasst, eine Bewerbung bei ESCADA zu wagen und hatte auf Anhieb Glück! Ich arbeitet dort dann in der Arbeitsvorbereitung der Schnitttechnischen Abteilung und hatte mit Nähen oder jeglicher kreativer Arbeit kaum mehr was zu tun.... Ab und zu musste ich allerdings in die geheiligten Hallen der Kreativabteilung. Dort sah ich dann das erste Mal einen Quilt! Ich kann nicht sagen, dass es sofort gefunkt hat, aber zumindest hat mich der Anblick derart beschäftigt, dass ich mir bei meinem nächsten USA Trip diverse Bücher und alle Utensilien für Patchwork zugelegt habe.

Warum ich mich selbstständig gemacht habe

Zwei Kinder - mehrere Umzüge und eine Scheidung später sah ich mich vor der großen Herausforderung, mit meinem erlernten Beruf, den ich zwischenzeitlich nicht mehr ausgeübt hatte, meinen eigenen Unterhalt zu verdienen. Von der Agentur für Arbeit unfreundlich darauf hingewiesen, dass ich nach so langer Zeit keinen Einstieg mehr in die Modebranche wagen bräuchte, beschloss ich mich selbständig zu machen. Ich hatte die letzten Jahre in einem Patchwork Geschäft in München gearbeitet. Meine zu diesem Zeitpunkt schon ausgeprägten Leidenschaft für das moderne Patchwork konnte ich daher voll ausleben. Und weil ich große Lust hatte, wieder nach Frankfurt zurückzukehren, kam eins und eins zusammen!


Die Quiltmanufaktur in Frankfurt am Main

Seit März 2014 gibt es die Quiltmanufaktur in Frankfurt Sachsenhausen im Brückenviertel. Dort bin ich umgeben von vielen weiteren kleinen, kreativen Geschäften und kann jeden Tag das tun, was mir am meisten Spaß macht... Da ich modernes Patchwork liebe, ist mein Sortiment auf diesen Bereich ausgerichtet. Gedeckte Farben wird man bei mir vergeblich suchen...


Neben dem Verkauf von Stoffen und Zutaten für das Patchwork und Quilten gebe ich hier auch Workshops. Das Programm dazu findet ihr hier unter 'Patchworkkurse + Termine'

Weitere Workshops gebe ich auch bei BERNINA in der Schweiz und schreibe auch Artikel auf deren Blog.


Manchmal findet ihr auch Anleitungen für moderne Quilts in den einschlägigen deutschsprachigen Patchwork Magazinen von mir.
Ihr seht, ich bin recht umtriebig....

6 Köpfe 12 Blöcke

Durch den Quilt Along 6 Köpfe 12 Blöcke durfte ich schon viele Teilnehmer in meinem Geschäft begrüßen und auch einige der Quilts aus dieser Aktion live bewundern. Es freut mich immer wieder, das unsere Aktion zu so vielen wunderbaren Ergebnissen führt. Und ich genieße die unendliche Freude, die es uns und den Teilnehmern bereitet!

Als Dorthe mich damals fragte, ob ich Lust hätte mit ihr, Nadra, Katharina, Verena und Gesine zusammen so einen Quilt Along zu gestalten und durchzuführen, bei dem wir Anfänger und Nähfans für das moderne Patchwork begeistern könnten, war ich sofort dabei!
Da wir die Monate und die Aufgaben auf uns 6 verteilen und uns wunderbar ergänzen, kommt die Sache schon im ersten Jahr richtig in Schwung. Und jetzt sind wir schon beim dritten QAL!

Das ist es, was ich euch über mich, meinen Werdegang und mein Tun erzählen wollte. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann fragt ruhig!

Ihr findet mich auch auf