25 April 2021

The Fence Quilt - Patchwork Professional 03-2021

Vergangenes Jahr wurde ich von Frau Crane, der Chefredakteurin des Patchwork Professional Magazins angefragt, ob ich einen Quilt entwerfen und eine Anleitung dazu verfassen könnte. Aus dieser Anfrage entstand die Idee zum 'The Fence Quilt'. Seit dem 24. April findet man ihn im neuen Patchwork Professional Magazin und natürlich im Schaufenster der Quiltmanufaktur!


Quilt Buddys mit ins Boot nehmen

Gleich bei unserem Telefonat beschlossen Frau Crane und ich, dass der Quilt nicht nur als Anleitung erscheinen sollte, sondern dass ich mehr Platz für weitere Beispiele des noch zu entwerfenden Quilts bekommen würde. Mir schwebte vor, meine 'Quilt Buddys' zu fragen, ob sie Lust hätten, den Quilt nach meiner Anleitung Probe zu nähen. Die Quilts - egal in welcher Größe - sollten dann mit im PP erscheinen.

Nur zwei meiner Anfragen mussten aus Termingründen absagen, alle anderen freuten sich schon darauf - ohne zu wissen, was auf sie zukommt.... Dazu später mehr...


Entwurf und Idee zu einem Quilt

1000 Ideen im Kopf und eine massive Blockade beim Umsetzten führten dazu, dass sich das ganze Projekt für mich extrem in die Länge zog. Die Anfrage kam im November, die ersten Entwürfe hatte ich Anfang Dezember und die endgültige Version für die Anleitung dann erst kurz vor Weihnachten...

Da soll man jemand behaupten, der Lockdown wäre zu nichts zu gebrauchen... für mich war das fast sowas wie die Rettung, denn so konnte ich ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag - mehrere Tage, um genau zu sein - mich in meiner Wohnung 'verschanzen' und das Monster bändigen! 

Die Anleitung basiert auf einer FPP Vorlage und es wollen viiiiieeeele Blöcke gepatcht werden!  Dabei liebe ich es dann besonders, wenn man die Reihen so schön platzieren kann, dass es auf dem Bild so ordentlich aussieht. Als Zwischenschritt liebe ich solche Bilder. Da könnte ich stundenlang vor meinem Werk sitzen....


Meine Quilt Buddys

Wie schon erwähnt, hatte ich das Glück, dass mir meine Quilt Buddys zum größten Teil zugesagt hatten, das Pattern mit ihren Stoffen Probe zu nähen. Gefragt hatte ich Anfang Januar und Abgabetermin für uns alle war dann Ende Februar. Kurze Zeit... ich sage es euch!

Ausgemacht hatten wir, dass Sie die Größe des Quilts selber bestimmen können, eigentlich nur ein Top fertig haben sollten und ansonsten mit dem Pattern machen können, was sie wollen. Und so sind diese tollen Quilts entstanden, die ich dir jetzt in Alphabetischer Reihenfolge präsentiere. Die Insta-Namen habe ich immer gleich dazu geschrieben, damit du dann die vielen weiteren Bilder und deren Feed selbst anschauen kannst. 


Alexandra @hexenweib


Andrea @ac_genaeht_am_see


Jule @jule_umbi


Maria @maria_dlugosch


Martina @malu27117


May @fabraholicquilts


Miriam @berlinquilter


Sandra @hohenbrunnquilter2.0


Ulli @feinestoeffchen


Verena @einfachbunt und Freia @freias_quiltwerkstatt


Ziemlich cool, wie unterschiedlich die Mädels das Pattern interpretiert haben, oder? Ich kann dir wirklich nur empfehlen, die Insta Feeds anzuschauen - nicht nur deren Beitrag zum 'The Fence Quilt'!

Gegen das eben gezeigte ist meine Version mit den Kona Cottons in 'Natural' und 'Pepper' fast langweilig....




Patchwork Professional 03-2021


Neben meiner Anleitung zum 'The Fence Quilt' gibt es weiteres, tolles Lesefutter in diesem Magazin! Ich bin z.B. schon lange Fan von Jane Sassaman, habe Bücher von ihr, die ich verschlungen habe! Den Workshop im Magazin werde ich ganz bestimmt mitmachen. Da hat mich sofort angelacht. 

Hier ein kleiner Einblick in den Artikel über den 'The Fence Quilt'


Sie Anleitung, ein Layout- und Ausmalblatt sowie die Vorlagen für die Blöcke gibt es dann exklusiv im Heft dazu. 

Verlosung

Ich habe drei brandneue Patchwork Professional03-2021, die ich verlosen werde!
Teilnahmebedingung ist, dass du diesen Beitrag kommentierst. Erzähle mir, wie dir das Pattern gefällt und ob du es gerne selber ausprobieren möchtest. Du hast bis zum 30. April (12 Uhr mittags) Zeit, deinen Kommentar zu hinterlassen. Anschließend werde ich unter den Kommentatoren per Los die drei Gewinner ermitteln und die bekommen dann von mir das Magazin zugesendet!

Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Edit 2.Mai.2021

Die Gewinner sind gezogen - herzlichen Glückwunsch!


Die Magazine gehen an die Gewinner raus, sobald ich deren Adressen bekommen habe.


Bleib gesund, 
Andrea


10 April 2021

Boxstripes - Ein Quilt für einen Workshop

Vergangenes Jahr im Juni hatte ich mich mit der Vorbereitung für einen Patchwork Kurs im BERNINA Creative Center in Steckborn beschäftig. Ich hatte die große Hoffnung, dass Corona mich im Januar in die Schweiz fahren lässt und ich dann den Teilnehmern zeigen kann, wie man diesen Quilt arbeitet....

Ich weiß, dass war zu diesem Zeitpunkt schon vollkommen überflüssig, darauf zu hoffen.... Mir war aber wichtig, weiterhin die Disziplin aufzubringen und die Vorbereitung für diesen Workshop zu erledigen. Das war auch so ein Ding seit letztem Jahr.... Diszipliniert zu bleiben, obwohl das schon in diesen Tagen alles andere als motiviert war. Ich fühlte mich schon damals vollkommen erschöpft und irgendwie weich gespült, wenn du verstehst, was ich meine?!

Ein bisschen hilft mir in solchen Situationen immer das Posten von Zwischenschritten auf den Social Media. Jedes 'Like' ist so eine Art Anfeuerung und treibt mich voran. Dieses Bild jetzt aus meinem Insta Feed zu kopieren, lässt mich gleich wieder spüren, wie sehr ich mich getrieben gefühlt habe. Irgendwie wollte ich Sinn in diese Zeit bringen. Die Aussicht, wenn auch vergeblich, den Workshop vielleicht geben zu können, war eine Triebfeder.

Mit jedem Block, der fertig wurde kam zusehends dann auch die Lust auf das Resultat. Ein Trick am Rande: wenn man mit Stoffen und Farben arbeitet, die man mag, dann fällt es erstaunlich leicht, dasselbe Muster gefühlte tausend Mal zu reproduzieren! Bei diesem Quilt habe ich aus meinem großen Stash arbeiten können.

Immer, wenn ich so ein Projekt mache, dann ist das Quilttop das Ziel - das Quilten, solange nicht von Hand zu machen, ist eher nicht mein Favorit. Wie gut, dass ich den Tipp von Silke Jung und Melli Steinadler beherzigt habe und meinen Quilt in die fleißigen Hände von Anke Pertermann / Quiltservice Dresden legen konnte. Auf ihrer Website konnte ich vorher schon nach geeigneten Pantographen schauen. Entschieden habe ich mich für das grafische Muster 'Diagonal Plate'.


Das von Anke perfekt gequiltete Muster passt gut zu dem gepatchten Top, zumal die Linien als parallelen oder im rechten Winkel daherkommen. Kannst du dir vorstellen, wie ein Pantograph später auf deinem Quilt wirkt? Ich bin mir nicht sicher, ob mir das bei jedem gelingt, aber hier hatte ich schon von Anfang an ein gutes Gefühl.

Die Rückseite des Quilts habe ich mit dem quitschig, krassen Punktestoff von Art Gallery Fabrics / Priory Square gemacht. In solchen wirren Zeiten brauche ich FARBE!


Der Quilt hängt jetzt im Geschäft. Der Workshop im Januar - wie alle weiteren bisher geplanten - hat natürlich nicht stattgefunden. Ein neuer Termin für diesen Workshop ist jetzt am 13. Juni im Creative Center in Steckborn geplant. Ob bis dahin die Pandemie soweit im Griff sein wird, bezweifle ich angesichts der derzeitigen Lage.... 

Darf ich mir zum Schluss was wünschen? 

Ich bin entsetzlich müde. Mir hängt das Thema Corona zum Hals raus. Dir vermutlich auch, oder? Gerne würde ich einen ganzen Blogpost mit all meinem Frust rauslassen. Aber das hier ist der falsche Ort für meine vermeidliche Wort-Bulimie zu der derzeitigen Lage.

In gemäßigten Worten also nur so viel: Ich wünsche mir, dass unsere Politik mehr auf die Wissenschaftler hört, die sich mit dem Virus beschäftigen. Deren Voraussagen waren das einzige, auf das man sich seit dem letzten Jahr wirklich verlassen konnte! Lass uns das machen, was sie vorschlagen - bitte!

Pass auf dich auf und bleib gesund!

28 Dezember 2020

6 Köpfe 12 Blöcke - Good Vibes - Special Edition 2020

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtfest, konntet die Tage genießen und seid jetzt bereit, mit uns 6 Köpfen noch etwas Stimmung in dieses außergewöhnliche Jahr 2020 zu bringen? Verena / einfach bunt  hatte diese schöne Idee, dass wir alle ein bisschen Aufheiterung brauchen! Was gibt es da besseres, als sich an die Maschine zu setzten und loszulegen!


6 Köpfe 12 Blöcke Good Vibes Special Edition 2020


Ist das nicht ein cooler Block? Man kann mit ein paar Spielereien durch die Stoffe und Farben ganz unterschiedliche Wirkungen erzielen. Wie das erst ausschauen mag, wenn man daraus einen Quilt macht?!


Babyquilt - Blockgröße 30" Inch

Ich habe mich für einen großen Block entschieden, der ca. 75 x 75 cm groß ist. Die Größe passt prima für einen Babyquilt. Den hatte ich auch sofort vor Augen, als Verena mit der Idee um die Ecke kam. Warum? Weil ich in letzter Zeit so manche Bestellungen für Babyquilts bekommen habe.... Woran das wohl liegen mag???

Wem das Maß noch zu klein sein sollte, der kann um den Block herum noch einen breiteren Rand nähen oder mit Hilfe meines Blogpost 6 Köpfe 12 Blöcke - Vergrößern oder Verkleinern von Quiltblöcken die gewünschte Größe verändern.

Gleich vorneweg: ich habe eine kleine Änderung an dem Block vorgenommen! Meine Eckteile sind im Gegensatz zum Originalblock etwas breiter. Wenn ihr euch die Blöcke der anderen 6 Köpfe anschaut, dann werdet ihr den Unterschied erkennen.



Vorbereitungen und Schnittschablonen

Bevor ihr loslegen könnt, müsst ihr euch Gedanken über eure Stoffe machen, die Farben auswählen und wie immer mit der Qual der Wahl zurechtkommen..... 
Dafür haben wir euch wieder das bewährte Ausmalblatt als PDF hinterlegt. Das druckt ihr aus und bemalt es so lange, bis euch euer Entwurf stimmig scheint!

Ausserdem müsst ihr die Schnittteile ausdrucken. 
Bitte achtet unbedingt auf eure Druckeinstellungen! Die müssen auf Tatsächliche Grösse eingestellt sein, damit die Schnittteile auch in der richtigen Größe ausgedruckt werden. 



Material und Zuschnitt

       1 Streifen a` 5 ½ “ Inch für die Schnittteile A und E

        Schnitteil A (Kreis) 1 Stück, Schnittteil E 8 Stück

        3 Streifen a` 4" Inch für die Schnittteile B und F
        
        Schnittteil B und F je 8 Stück




        4 Streife a` 4" Inch für die Schnittteile C und D

        Schnittteil C und D je 8 Stück




        1 Streifen 5 1/2" Inch für das Schnittteil E

        Schnitteil E je 8 Stück

       Dashwood Studio Go Forrest Flowers



Die Stoffe lasst ihr im Umbruch liegen und schneidet die Schnittteile dadurch gleich doppelt zu! Wenn ihr fertig zugeschnitten habt, dann sieht euer Zuschnitt wie folgt aus:

Eine Besonderheit gibt es bei Schnitteil D! Die 4 Seitenlängen sind nicht ident und das macht es beim späteren Zusammennähen vielleicht etwas kompliziert.... Daher markiert euch bitte das Schnittteil wie auf folgendem Bild zu sehen. Die Pfeile markieren die beiden Seiten, an den je Schnittteil B und F angenäht werden.



Block zusammenfügen

Los geht´s mit dem Zusammennähen! Der Block besteht aus 4 gleichen Teilen und dem Mittelkreis. Mit dem beschäftigen wir uns am Ende.

Um den Überblick zu behalten, legt euch eure Schnittteile pro Blockviertel erst mal aus.


Ein Blockviertel besteht noch mal aus zwei gespiegelten Hälften. Diese werden zunächst separat zusammengefügt und dann erst miteinander verbunden.

Der Einfachheit halber bekommt ihr jetzt die Bildfolge der verschiedenen Schritte des Zusammenfügens ohne weiteren Text geliefert. Da ihr ja mittlerweile Profis seid, braucht ihr meine literarischen Ergüsse ja nicht mehr ;-)





Bis hierhin alles klar? Jetzt verbindet ihr die 4 Blockteile und übrig bleibt das Loch in der Mitte!


Der Kreis muss in das Loch



Herausforderungen müssen sein! Ihr kennt das ja von uns, das wir immer was in petto haben, dass euch ein Stück weit neue Techniken nahe bringt - hier also das Kreis einnähen:

Bei den kleineren Blöcken der anderen 6 Köpfe dürfte das eventuell ziemlich fummelig werden, hier aber ist das mit ein paar Kniffen gar nicht so schwer - also traut euch!

Der Vorteil bei diesem Block ist, dass wir zur Mitte hin 8 Teilungsnähte haben, die uns einen guten Anhaltspunkt geben, wie der Kreis platziert werden muss. Diese 8 Punkte müssen wir am Kreis markieren. Das könnt ihr einfach per Textil-Markierstift oder mit dem Bügeleisen machen.


Indem ihr zunächst den Kreis halbiert und den Umbruch markiert oder bügelt, habt ihr schon mal die ersten beiden Punkte. Im nächsten Schritt legt ihr euren Kreis so zusammen, dass sich diese beiden Punkte treffen, - den Umbruch wieder nach eurer Wahl markieren. Jetzt habt ihr den Kreis sozusagen geviertelt. Im den beiden nächsten Schritten müsst ihr die Viertel nochmals in deren Hälften markieren, damit ihr schlussendlich 8 gleichmäßig auf den Kreis markierte Punkte erhaltet.


Diese Markierungen werden jetzt an den jeweiligen 8 Teilungsnähten eures Blocks festgesteckt. Ich bevorzuge hier die Stecknadeln, da man über diese hinwegnähen kann. Ich weiß, das viel von euch diese Klammern zum Patchen lieben, aber in diesem Fall solltet ihr davon mal Abstand nehmen, damit euer Kreis nachher perfekt wird. Warum? Weil ihr die Klammern ja immer vor dem eigentlichen punktgenauen Zusammennähen entfernen müsst. Da können sich die Stoffe bei einem Kreis ganz schnell verschieben und euer Kreis ist dann kein Kreis mehr.....

Wenn ihr also mit den Nadeln (die immer im 90° Grad Winkel zur eigentlichen Naht gesteckt werden) die 8 Punkte gesteckt habt - die Schnittkanten liegen genau aufeinander - dann könnt ihr mit weiteren Nadeln die Nahtzugaben weiter feststecken. Die (scheinbare) Mehrweite des Kreises verteilt ihr dabei auf den Kreis des Blockes.


Jetzt wird mit 1/4" Inch Nahtzugabe der Kreis eingenäht. Solang ihr nicht mit 180 Sachen über die Nadeln näht, kann weder eure Nähmaschinennadel noch eure Stecknadeln zu Bruch gehen. Da ihr ja aber sowieso eine exakte Nahtzugabe abnähen wollt, macht ihr das eh schön langsam ;-)

Und Zack, da ist er, der fertig eingenähte Kreis! War nicht so schwierig, oder? Die Nahtzugaben des Blocks und des Kreises bügelt ihr zum Kreis hin. Es sein denn, ihr wollt euch die Mühe machen, die Nahtzugabe des Blocks regelmäßig in kleinen Abständen einzuzwicken und die NZG dann auseinander zu bügeln?! Kann man machen..... muss man aber nicht.....

Ich hoffe, euch hat meine Variante vom Good Vibes Block gefallen? Die anderen Ideen, Größen und Verarbeitungstechniken findet ihr auf den Blöcken von 

Verena - einfach bunt            12" Inch Block mit Schablonen

Gesine - allie and me              8" Inch Block Foundation Paper Piecing

Dorthe - lalalapatchwork      16" Inch Block Foundation Paper Piecing

So ihr Lieben! Das war unsere kleine Aktion für die gute Stimmung zum Ende eines ziemlich (um es nett auszudrücken) merkwürdigen Jahres. Wir hoffen, wir konnten euch mit dem Block etwas Lächeln ins Gesicht zaubern und dazu beitragen, dass ihr Spaß zum Ende des Jahres hattet!

Lasst uns an euren Good Vibes Blöcken teilhaben, auf Facbook in unserer 6 Köpfe 12 Blöcke Gruppe oder auf Instagram unter dem Hashtag #6Köpfe12BlöckeGoodVibes

Bleibt gesund, passt auf euch auf und habt einen guten Rutsch ins hoffentlich bessere Jahr 2021!

05 Dezember 2020

Irish Chain Quilt - Tutorial

Dieses Jahr fiel es mir erstaunlich schwer, mich mit der Weihnachts Dekokration für den Laden zu beschäftigen. Die rechte Stimmung will einfach nicht aufkommen. Geht euch das auch so? Was ein Glück gibt es Pinterest! Ich bin ja begeisterte Sammlerin von Pins mit Quiltmustern, die ich einfach schön finde oder mal irgendwann sogar machen will. Auf der Suche nach einen passenden Quilt bin ich dort auf das klassische Muster Irish Chain gestoßen; nicht kompliziertes, aber schön anzuschauen!

Als ich den Quilt während seiner Entstehung und dann auch fertig auf Instagram gezeigt habe, wurde ich gefragt, ob es dafür vielleicht eine Anleitung gäbe - et voila`- da ist das Tutorial! Aufgrund seiner Einfachheit ist er Anfängertauglich und die Größe lässt sich je nach Belieben variieren. 

 

Material

Ich habe diesen Quilt aus einer roten Jelly Roll gemacht und als Hintergrundstoff einen Kona Cotton Snow verwendet. Die Kombi aus Rot und Weiß ist schön klassisch und ist nicht nur an Weihnachten ein Hingucker!

Für die Größe von 167 x 213 cm benötigt ihr folgendes Material:

  • 1 Jelly Roll mit 20 Streifen 
  • zusätzlich 3- 5 weitere farbige Streifen zu je 2,5" x 44" Inch 
  • 4 m Hintergrundstoff (Kona Cotton Snow)
  • Vlies 180 x 225 cm Vlies (ich habe Matilda's Own Wollvlies verwendet, das liegt 2,44 cm breit und ist prima zu verarbeiten und sehr weich)
  • Rückseitenstoff entsprechend der Größe - gegebenenfalls zwei Bahnen 170 x 110 cm, die in der Mitte horizontal zusammengenäht werden.
  • passendes Nähgarn - ich habe ein gebrochenes Weiß verwendet

Die Menge für den Hintergrundstoff ist großzügig berechnet! Also keine Angst bei unbeabsichtigtem Verschnitt - ihr habt genügend Material.

 

Zuschnitt

Aus den Jelly Roll Streifen und den 3 zusätzlichen Streifen schneidet ihr Quadrate zu je 2,5" x 2,5" Inch zu. Insgesamt braucht ihr von den roten Quadraten 385 Stück.

Aus dem Hintergrundstoff schneidet ihr zunächst 19 Streifen zu 2,5" Inch über die gesamte Stoffbreite. Aus diesen Streifen schneidet ihr anschließend, genau wie bei den roten Streifen Quadrate zu, die 2,5" x 2,5 " Inch groß sind. Von diesen Quadraten benötigt ihr 308 Stück.

Anschließend müsst ihr aus dem Hintergrundstoff 13 Streifen zu je 6,5" Inch über die gesamte Stoffbreite zuschneiden. Aus diesen Streifen schneidet ihr dann Quadrate zu je 6,5" x 6,5" zu. Davon braucht ihr insgesamt 77 Stück.

 

Nähen

Der Quilt wird aus zwei verschiedenen Blöcken gemacht. Die Blöcke sind je 6,5" x 6,5" Inch (incl. Nahtzugabe) groß, bevor sie zum Quilt zusammengenäht werden - das fertige Maß beträgt anschließend 6" Inch. 

Block A besteht aus 5 farbigen - und 4 weißen Stoffquadraten. Block B besteht aus einem großen Quadrat 6,5" x 6,5" Inch aus dem Hintergrundstoff. 

Von Block A und B werden je 77 Blöcke benötigt.

Block A                                                                        Block B

 

Nähen Block A

Für diesen Block benötigt man 5 farbige- und 4 Hintergrundquadrate.

Diese werden, wie auf dem Bild oben, angeordnet.

Die Nahtzugabe beträgt 1/4" Inch (ich sollte sie Maschine reinigen....)

Zuerst werden die drei Blöcke pro Reihen zusammen genäht. Wie ihr die Nahtzugaben bügelt, ob auseinander oder in eine Richtung (immer zum dunkleren Stoff hin), bleibt euch überlassen. Ich bügle meine auseinander, weil die Nähte dann flacher sind.

Zuletzt werden die drei Reihen zusammen gefügt. Fertig ist ein Block A!

 

Layout

Das Layout bestimmt die Größe des Quilts. Es werden immer abwechselnd Block A und B gepaart. Jeder fertige Block ist 6" Inch groß, das entspricht 15,24 cm. Mit dem Maß könnt ihr eurer Layout selber gestalten! 

Jetzt müsst ihr nur noch Vlies und Rückseite hinzufügen, quilten, Binding anbringen und - zack -  ist der Quilt fertig ;-) Wie dieses 'Zack' funktioniert, habe ich ausführlicher in diesem Tutorial beschrieben: Patchwork - Wie geht das?

 Meine Rückseite ist ein schöner Kontrapunkt zum Irish Chain Muster.

Gequiltet habe ich den Quilt mit einem einfachen Stippling Muster. Hier habe ich auf meiner BERNINA 790 mit dem BSR Fuß gequiltet. Das ist aber nicht zwingend nötig, sondern es reicht, wenn ihr durch den Nahtschatten hindurch quiltet, oder lauter parallele Linien Quiltet, oder... oder... oder....

Und zum Schluss dann das Binding auf der Rückseite mit der Hand annähen. Ich weiß, dass das viele nicht mögen, aber für mich ist das immer ein entspannter Abschluss der Arbeit an einem Quilt!

 

Materialpackung Irish Chain Quilt

Wer möchte, kann sich das Material für diesen Quilt in meinem Onlineshop (www.stoffe-quilts.de) oder bei mir direkt im Laden besorgen!

Wenn ihr auf folgende Links klickt, dann kommt ihr direkt zum gewünschten Material:

Jelly Rolls aus der Quiltmanufaktur

Kona Cotton Solids

Vlies 

Und für die Rückseite könnt ihr in meinem reichhaltigen Stoffsortiment stöbern und euch den passenden Stoff zu eurem Quilttop aussuchen!

Ich breate euch gerne, was sie Farbauswahl betrifft. Ihr könnt mir eine Email schreiben post@quiltmanufaktur.de oder mich gerne auch während der Geschäftszeiten anrufen 069-67808400

Ganz viel Spaß mit eurem eigenen Irish Chain Quilt wünsche ich euch!