05 Mai 2013

German Bee Block Mai für Miriam

Ich habe geraden den Monatsblock der German Bee für Miriam von Berlinquilter genäht. Diese Tumbling Blocks waren immer ein "Angang" für mich, aber Miriam hat uns einen tollen Link auf You Tube mitgeschickt, wo das Nähen von Y-Nähten zu einer einfachen Sache wird!


Das ist meine erste Bee und ich bin hin und weg - hab schon so viel gelernt, Blöcke gemacht, die ich vermutlich nie ausprobiert hätte. Klasse, das man da so gefordert wird!

Letzte Woche habe ich mit Dorothee von Sternwerfer den Block von vergangen Monat zusammen genäht.
Sie hat mir einen grandiosen Tip mitgegeben, den ich hier auch wieder angewandt habe:
Wenn man Papierschablonen verwendet und den Block danach rundum aus dem Stoff mit dem Rollschneider zuschneidet, dann verrutscht einem die Schablone häufig beim Drehen des Stoffes (es sei denn man hat so eine vornehme Zuschneidematte mit Drehteller). Mit Stecknadeln stecken ist auch unhandlich, weil man das Lineal dann nicht plan auf den Stoff legen kann.... Wenn man aber die Rückseite der Papierschblone ganz wenig mit Sprühkleber besprüht, dann haftet sie für die gewünschte Dauer des Zuschneidens perfekt und nichts verrutscht! Auf dem Stoff bleibt kein Rückstand vom Sprühkleber, aber probiert´s bitte immer erst auf einem neutralen Stück Stoff aus...

Kommentare:

  1. Puh, ja nicht schlecht!Ich würde mich wahrscheilich gar nicht trauen, so eine Aufgabe zu stellen.
    Sieht echt gelungen aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt garnicht, was in einem steckt! Und je kniffliger, desto besser ;-)

      Löschen
  2. Seh ich wie du Andrea, das ist echt genial, wozu man in so einer Bee "gezwungen" wird ;-)
    Tolle Blöcke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gezwungen" - genau das ist das Wort ;-) Ich finde den Block irre gut, kommt auf meine to-do-Liste!

      Löschen
  3. So habe ich auch schon mal y-seams genäht, unbewußt. Fand ich irgendwie logisch, so zu nähen. Die andere Variante habe ich auch schon ausprobiert. Schlußendlich habe ich gelernt, daß man vor neuen Techniken nicht immer Angst haben muß, man muß sie nur mal ausprobieren.
    Der Block (oder die Blöcke) sieht toll aus.
    Für das Papierschablonenschneiden habe ich mir kürzlich Stecknadeln mit plattem Kopf gekauft. Mal sehen, ob's was bringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, man muss Dinge ausprobiern! Der "Angang", wenn man sie machen "muss" ist aber eine gute Variante - man kann dann sowas nicht vor sich herschieben.
      Wie gesagt, Stecknadeln finde ich unpraktisch, egal in welcher Form - hoffe, du hast dann bessere Erfahrungen damit!

      Löschen
  4. Awesome about your first bee - and good tip - thanks!

    AntwortenLöschen