13 Februar 2011

Network

Eine JellyRoll aus lauter roten Stoffen hat´s mir angetan.... Das ist so ein "haben will", ohne genau zu wissen, was man daraus machen soll. Aber bevor sie jetzt verstaubt, hab ich doch eine Idee. Ich werde einfach Streifen schneiden und nach dem Prinzip raw edge appliqué (wie bei dem Weihnachtsbaum, von dem es ein Bild auf Flickr gibt) arbeiten.
Hier die ersten Ansätze, wie die Streifen angeordnet werden könnten


Nach ein wenig Ausprobieren habe ich mir doch mal das Muster aufgezeichnet


und hier mal das erste Auflegen auf den weißen Hintergrund... Wahrscheinlich werde ich die Streifen mit Sprühkleber aufbringen, dann verrutschen Sie beim Quilten nicht. Das mache ich übrigens auch, wenn ich das Sandwich miteinander verbinde. Meine Erfahrung damit ist sehr gut. Die Technik, das Sandwich mit Quiltnadeln zu verbinden oder gar mit einem Heftfaden (Großmuttis Technik....) finde ich mittlerweile vollkommen umständlich...



Wenn man Sprühkleber verwendet, dann muss man allerdings den Boden oder die sonstige Unterlage großflächig abdecken, weil der so stark "vernebelt". Wenn man den fertigen Quilt wäscht, dann verschwindet der Kleber - praktisch!

1 Kommentar:

  1. Dieser Quilt ist wunderschön. Wie auch die vielen anderen, die ich hier entdeckt habe. Tolle Arbeit.

    AntwortenLöschen