17 Mai 2019

It´s a Boy! - Babyquilt

Alle sind total im Baby Wahn..kaum ein Pups wird ausgelassen, den das neue royale Baby macht und das steckt an. Nicht das ich noch mal geneigt wäre ein Baby zu bekommen - um Gottes Willen... - ich habe zum Glück zwei prächtig geratene erwachsene Kinder und bin heilfroh, dass ich diese Babyzeit hinter mir habe! Trotzdem hat mich das Thema auch gepackt.... zumindest in Form eines Babyquilts.

Quiltmanufaktur - Andrea Kollath - It´s a Boy Babyquilt - ca. 75 x 80 cm

Häufig bekomme ich im Geschäft zu hören, dass es so wenige schöne Jungs Stoffe gäbe, mit denen man einen Babyquilt machen könnte. So kam also eins zum anderen: schöne Jungs Stoffe und ein Babyquilt - hier könnte ich dann aufhören, oder? Hahaha... Ok, ich will ja auch erklären, wie ich diesen Quilt gemacht habe.

Von der Idee zum Quilt

Seit einiger Zeit habe ich diese schönen Stoffe der Serie Stella Baby von Abi Hall für Moda Fabrics in Form von Charm Packs im Verkauf. Ich hatte sie gekauft, weil ich sie besonders 'Jungs-mäßig' fand und wusste, dass einige genau so was suchen würden. Ich selber hatte auch große Lust was daraus zu zaubern. Aber wie immer kommen 1000 andere Projekte dazwischen....
Dann fielen mir beim Aufräumen diese 2,5" Inch Hexagon Schablonen von Pretty&Useful in die Hand und ich hatte so eine vage Idee, dass man aus dem Charm Pack einen Hexagon Quilt machen könnte. Allerdings war mir auch gleich klar, dass man mit diesen 42 Stoffstücken schwerlich einen einigermaßen großen Babyquilt machen könnte. Außerdem ist es ja nicht so easy-peasy Hexagone mit der Maschine zu nähen...
Verena von Einfach Bunt Quilts, mit der ich lange Zeit in München zusammen gearbeitet habe, hat mal einen Quilt gemacht, bei dem sie zwischen die Hexagone diese Dreiecke genäht hatte. Zum einen füllte das die Fläche etwas auf und noch viel wichtiger: man kann die Hexagone so in Reihen zusammennähen! Aber eins nach dem anderen......

Hexagone und Dreiecke

Wie gesagt sind meine Hexagonschablonen 2,5" Inch groß. Die Angabe der Größe bezieht sich dabei immer auf eine Kantenlänge und nicht, wie einige immer vermuten auf den Durchmesser!


Auf dem Bild oben könnt ihr sehen, was mit der Kantenlänge gemeint ist.

Teil A.
Normaler Weise handelt es sich hier um Englisch Paper Piecing Schablonen. Deren Größe ist beim EPP auch gleich die fertige Größe vom Blockteil. Da ich hier die Schablone aber als Vorlage zum Vernähen verwende, muss ich ringsum den 1/4" Inch sozusagen wegrechnen. Das ist insofern dann später für die Dreiecke wichtig! (Teil C.)

Teil B.
Um die Größe der Dreiecke zu ermitteln, habe ich durch die Ecken der Schablone Diagonalen gezeichnet. Dadurch ergeben sich 5 Dreiecke, deren Kantenlängen ebenfalls wieder 2,5" Inch betragen.

Teil C.
Bevor man nun das Dreiecke als Schablone zuschneidet, muss man an den beiden inneren Kanten die Nahtzugabe von je 1/4" Inch anzeichnen.


Wie im Bild dargestellt, schneidet man sich das Dreieck anhand der vorher eigenzeichneten Linien zu.

Zuschneiden

Aus den Stoffen des Charm Packs schneidet man die Hexagone zu. Ob man sie vorher auf der Rückseite aufzeichnet und dann ausschneidet oder die Schablone auf den Stoff auflegt und danach zuschneidet, bleibt euch selbst überlassen. Ich zeichne lieber vorher auf, damit ich die Schablone nicht ausversehen zerschneide....


Wie man sehen kann, treffen die beiden horizontalen Spitzen des Hexagons gerade so auf die Zuschnitt Kante, daher kann man auch kein größeres Hexagon verwenden.

Wenn ihr den Quilt gleich Groß wie meinen machen wollt, dann benötigt ihr weitere 15 weiße Hexagone. Um diese zu zuschneiden, könnt ihr auch Quadrate in Charm Pack Größe (5"x5" Inch) verwenden, oder ihr schneidet zwei Streifen a` 5"Inch über die gesamte Stoffbreite und daraus dann die 15 Hexagone zu.

Von den Dreiecken braucht ihr nach meiner Vorlage 112 Stück. Ich habe dazu ... mit einem Maß von 2 7/16" Inch zugschnitten (das ist die Hälfte zwischen 2 3/8" und 2 1/2" Inch....).
Wer Schwierigkeiten mit den Inch Einheiten auf dem Patchwork Lineal hat, der kann sich hier informieren: 6 Köpfe 12 Blöcke - Inch Lineale


Die Dreiecke schneidet ihr wie auf dem Bild dargestellt immer versetzt zu. Aus einem Stoffstreifen (doppelt gelegt) sollte ihr insgesamt 22 Dreiecke rausbekommen. Ihr braucht also ungefähr 5 Streifen.


Schneidet im Anschluss noch die kleinen Ecken weg. Das erleichtert das spätere Zusammennähen - ihr werdet sehen....

Zusammennähen

Am besten legt ihr jetzt erst mal eure Hexagone so aus, wie es euch gefällt. In meinem Layout habe ich pro Reihe je 7 Hexagone ausgelegt, das ergibt nachher 8 Reihen.


Jetzt wird jedem Hexagon je zwei Dreiecke zugeordnet, einmal links oben und das andere rechts unten.


Die Dreiecke werden auf dem Hexagon ausgerichtet und jetzt seht ihr auch, warum man die Ecken der Dreiecke wegschneiden sollte - so findet man nämlich die optimale Position auf dem Hexagon!


Und jetzt kann man auch erkennen, wie einfach es ist, diese Hexagone als Reihen hinzubekommen! Nun müssen nur noch die diagonalen Linien geschlossen werden.


Hier helfen zum Positionieren auch wieder die weggeschnittenen Ecken der Dreiecke!


Ihr seht, die Hexagone werden immer versetzt pro Reihe zusammengenäht. Somit muss man an dem oberen gar kein Dreieck anfügen, denn das wird nachher sowieso weggetrimmt. Stattdessen muss man (wie in der unteren Reihe zu sehen ist) ein Dreieck anfügen.


Etwas schlampig genäht... aber man sieht, wie es rauskommen soll, oder?


Am Ende wird getrimmt. Dabei wird leider ein schönes Stück vom Hexagon weggeschnitten....
Jetzt sollte aber klar sein, wie es zu arbeiten ist, oder?

Der fertige Babyquilt

Ich habe mir Labels bei The Dutch Label Shop machen lassen. Das mit meinem Stern im Logo ist scheinbar kaum hinzubekommen. Macht nichts, finde sie trotzdem schön!


Das Binding habe ich mit dem lustigen Peacoat von Dear Stella gemacht, ist nicht ganz so schroff wie richtig gestreifte Bindings.
Gequiltet habe ich ihn einfach durch die diagonalen und vertikalen Nahtschatten.


Ich hoffe, euch gefällt die Idee und die Methode?!? Diejenigen, die bereits nach einem Tutorial gefragt haben, kommen hoffentlich damit zurecht. Wenn nicht, dann einfach eine Mail an post@quiltmanufaktur.de - ich helfe gerne!

Habt alle ein schönes Wochende!

Kommentare:

  1. Der ist richtiog toll geworden und absolut jungstauglich!
    Und auch dein Tutorial ist toll geworden. Damit sollte jede/r das nachnähen können!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Prima Idee für einen sehr geschmackvollen Jungs-Babyquilt. Ich liebe diese Art, die Hexagons zusammenzunähen, besonders schön, wenn man auch noch Honeycombs dazu nutzt ;-D. Dein Tutorial ist klasse!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Super erklärt! Und toller Quilt :)

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Quilt - und super erklärt
    Ich habe in Ihrem Webshop versucht einzukaufen, aber kein Glück gehabt, denn Sie schicken leider nicht nach Dänemark

    AntwortenLöschen
  5. Thank you so much for the detailed article.Thanks again.

    AntwortenLöschen
  6. It’s very informative and useful option for the daily online readers. Thumbs up for you!

    AntwortenLöschen