08 Oktober 2014

Ausstellung mit den Munich Modern Quiltern

Am kommenden Wochenende werde ich nach München fahren - meiner alten Wirkung- und Wohnstätte - weil ich mit meinen Freundinnen von den Munich Modern Quilters an den Kultüren 2014 teilnehme.


Vergangenes Jahr hat die Gruppe beschlossen, sich für dieses Event in München-Neuhausen zu bewerben. Die Ausstellungsflächen und -plätze dafür sind sehr begrenzt und nicht jeder hat das Glück, angenommen zu werden. Durch Dorothee / Sternwerfer genießen wir aber schon seit Langem den Vorteil in der Stephanuskirche unsere Treffen abhalten zu dürfen und nun hat sich die Gemeinde auch bereit erklärt, das wir dort zu den Kultüren unsere Quilts ausstellen dürfen!
Da wir der Gemeinde sehr dankbar sind, ihre Räumlichkeiten benutzen zu dürfen und jetzt auch noch im Kirchenhaus direkt ausstellen zu dürfen, haben wir uns entschlossen einen Charity-Quilt zu nähen, den wir auf der Ausstellung zu Gunsten der Stephanus-Gemeinde versteigern wollen. Die verbliebenen 4 Mitglieder der Gruppe haben einen Block nach Vorgabe von Dorothee genäht, der sich an dem Symbol der Stephanus-Gemeinde orientiert. Eine Anleitung dazu gibt es hier.
Vor zwei Wochen trafen wir uns dann, um die ersten "Hänge-Proben" im Kirchenraum durchzuführen und um den Charity-Quilt zu nähen. Einen Bericht dazu findet ihr hier auf dem Blog der Munich Modern Quilter. Während Dorothee und Verena die Quilts sortierten, vermaßen und nummerierten, nähte ich die Blöcke zusammen. Da ich schon am Nachmittag wieder nach Frankfurt fahren musste, nahm ich den Quilt mit, um ihn hier zu quilten - und dann begann die Misere.....


Mal schnell eben einen Quilt quilten - sollte ja eigentlich kein Problem sein, oder? Aber nach dem Stress mit dem "Home for Christmas" und dem anlaufenden Weihnachtsgeschäft hier im Laden war nur wenig Zeit und Muße, zu quilten. Interessant, wie man immer wieder unfreiwillig zum Innehalten aufgefordert wird, wenn´s pressiert....Auf der Rückseite waren gefühlte 1000 Falten, die so gar nicht gehen!


Also habe ich mich spät Abends hingesetzt, ein Glas Rotwein bereitgestellt und mehr als 4m Stippling wieder aufgetrennt. Was für ein Glück hatte ich es großzügig gestippelt, sonst würde ich heute noch da sitzen....


Am Montag habe ich mich dann an den großen Esstisch meiner Eltern gesetzt und mit gaaaaanz viel Zeit und Muße die Bahnen noch mal neu gequiltet.


Und so sieht das gute Stück jetzt fertig aus! Morgen geht´s mit der Post nach München und ab Samstag kann man es dann in der Stephanus-Kirche bestaunen aber noch besser gleich ein Gebot abgeben! Der Quilt ist ca. 137 X 191 cm groß, eine tolles Maß um sich damit schön einzukuscheln - was ich angesichts des miesen Wetters draußen jetzt liebend gerne machen würde.....

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja ein Prachtstück.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annerose - da haben wir auch ordentlich dran rumgewerkelt ;-)

      Löschen
  2. RESPEKT!!!! Alles unter einen Hut bzw. Nähmaschine zu bekommen, liebe Andrea!
    Aber der ganze (Trennungs)Aufwand hat sich doch gewaltig gelohnt!!! Sicher hättest Du keine Nacht ruhig schlafen können mit so viel (Quilt)Falten- das verstößt gegen die Quilterehre...:))
    Ich wünsche Euch eine tolle Zeit und recht viele staunende!!! Besucher und natürlich eine behütete Hin- und Heimfahrt!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela, du kannst nachempfinden, wie bedröppelt man sich fühlt, wenn das alles nichts geworden ist! Zumal das ja kein privater Quilt ist, sondern auch noch versteigert werden soll.... Aber jetzt ist alles gut. Verena, Dorothee und Alex werden heute Abend alles fertig machen und ich mach mich wahrscheinlich morgen Nachmittag auf die Socken...mit deinen guten Wünschen im Gepäck!

      Löschen
  3. Wow, super ist er geworden!!
    Und das Binding ist auch schon dran!
    Du bist die Beste!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du Dorothee und Alex seit die besten! Da vermassele ich noch meinen kleinen Beitrag, während ihr euch die Beine ausreißt.... Aber jetzt ist alles gut und ich freue mich schon auf unsere Ausstellung und vor allem auf euch :-)

      Löschen
  4. Das ist ein Verlosungsquilt, den man gerne haben möchte. Die Blöcke mit den dünnen Streifen gefallen mir gut. Viel Erfolg wünsche ich aus der Ferne. Viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Martina, ich hoffe das das die Besucher und Spender auch so sehen werden ;-)

      Löschen
  5. Liebe Andrea, am Ende ist dann alles gut und der Stress dazwischen zum Glück vergessen.
    Der Quilt ist wunderschön geworden, schade, dass ich nicht zu der Ausstellung kommen kann, da wir einen Geburtstag feiern. Was natürlich auch sehr schön ist:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susanne, schade das du nicht kommen konntest, war eine ganz wunderbare Ausstellung mit einer tollen Atmosphäre! Und der vorherige Stress war dann ganz schnell vergessen :-)

      Löschen