10 Juni 2012

Krawattenrecycling IV

Mein Papi wurde am Samstag 80 (!) Jahre alt und wir haben mit vielen Freunden zusammen ein tolles Fest bei Frankfurt gefeiert. Zu diesem Anlass habe ich ihm endlich auch einen Schal aus alten Krawatten gemacht. Nachdem er mittlerweile nur noch zwei Krawatten übrig hat, weil meine Mutter mir alle anderen (eine riesen Tüte voll!) rüber gereicht hat, findet er diese jetzt in seinem Schal wieder.


Ein etwas erschöpfter Mann mit Schal.... Den ganzen Tag Party feiern und am nächsten Tag schon um 7.30 Uhr Frühstücken, weil ich wieder nach München fahren muss, hinterlässt Spuren...


... was ihn aber nicht davon abhielt, auch so früh am Morgen Blödsinn mit dem Geschenk zu veranstalten. Mein Schal - Wunderwaffe gegen kalte Köpfe auf Grund mangelnder Haarpracht!


Kommentare:

  1. haha...sounds fun. I have a sack of ties to use up too!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, we had a lot of fun there! If your hubby doesn´t wear them any more it´s a good idea to patch them into a scarf, he will love it!

      Löschen
  2. Oh, mann, wann sehe ich so ein Teil denn mal live?! Fühlt sich bestimmt gut an dieser Seidenschal!

    AntwortenLöschen
  3. Verena, so ein Schal ist echt schön anzufassen! Wenn ich den nächsten mache, bring ich ihn dir mit!

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Geschenk und so schön gearbeitet, da freut sich aber Jemand ganz toll drüber!!!
    Schön, wenn die Eltern die Arbeit der Kinder so schätzen und auch noch so fit sind!!!
    Liebe Grüsse von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist wirklich viel wert, wenn die Eltern einen unterstützen und sich über solche Arbeiten auch gebührend freuen können! Er hat´s wirklich verdient!

      Löschen
  5. Tolle Idee - und die Ausführung mit diesem Muster sieht wirklich klasse aus - und alles Gute für Deinen witzigen Papa!!

    AntwortenLöschen