15 Juni 2011

Pfingsten in Frankfurt

Das vergangene Wochenende bin ich mit Kim und Henry nach Frankfurt gefahren. Henry hatte dort ein Hockeyturnier und da Kim gerade ihren Führerschein gemacht hatte, durfte sie uns fahren.


Sie hat das außerordentlich souverän gemacht. Immerhin waren wir um die 4 Stunden auf der Autobahn zusammen mit allen anderen Verrückten, die an Pfingsten verreisen.... Für mich ist das immer ein "nach Hause fahren", denn ich bin in Frankfurt aufgewachsen. Meine Eltern leben dort nach wie vor und bei denen haben wir uns dann samt Hunden einquartiert.
Am nächsten Morgen durfte mich Kim dann zum Shoppen kutschieren. Rausgekommen  sind dabei u.a. folgende Bücher:


und Stoffe natürlich auch...


Mir gefällt die Kombi aus Rot und Türkis. Mal sehen, was daraus wird! Die Stoffe werden aber erst mal rumliegen bleiben, denn ich mache jetzt erst mal für eine Woche Urlaub. Henry und ich werden mit einem Motorsegler an der Südküste der Türkei entlangsegeln und uns die Sonne auf den Pelz braten lassen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen