12 Dezember 2015

Wichtel-Täschchen für Dorothee

Heute treffen sich die Munich Modern Quilter das letzte mal in diesem Jahr und ich kann leider nicht dabei sein... Es wird gewichtelt, jeder soll eine Kleinigkeit nähen, ein Fat Quarter und etwas Süßes seinem Wichtelpartner schenken. Meine Wichtelpartnerin in Dorothee / Sternwerfer :-)


Und das habe ich für sie genäht. Ich bin leider nicht die geborene Täschchennäherin, aber ich wollt einfach nicht unversucht lassen ;-) Daher habe ich dieses Tutorial als Grundlage genommen und habe gedacht, dass das ja eventuell ganz süß mit Hexagonen aussehen könnte.


Während eines Kurses hier in der Quiltmanufaktur zeigte mir eine Teilnehmerin, wie sie ihre Hexagone heftet, ohne durch das Papier zu stechen - das war bis dahin die Art, wie ich meine Schablonen regemäßig zu Grunde gerichtet habe.


Sie sticht mit der Nadel lediglich durch Stoff und Stoffumbruch und wiederholt das rundum. So kann man nachher die Schablone unversehrt aus dem Stoff ziehen und wenn nötig die Heftfäden einfach im Stoff belassen.


Ich habe ein relativ hellen Faden verwendet und diesen tatsächlich einfach drin gelassen. Nur die Nahtzugaben habe ich zurückgeschnitten. Ursprünglich hatte ich Quadrate geschnitten und damit die Schablonen umlegt - mache ich bei nächsten Mal nicht mehr...


Lauter schöne Stoffe von denen ich glaube, das sie Dorothee gefallen könnten....


Beim Zusammennähen der Hexagone gibt es auch unterschiedliche Möglichkeiten - und bestimmt elegantere, als diejenige, die ich verwende. Hauptsache, man sie die Naht von außen nicht....


Aus der Vorlage habe ich mir eine Pappschablone gefertigt - ich denke, ich sollte einige mehr von diesen Täschchen machen, kann ja aus Übungszwecken nicht schaden ;-)


So einfach lassen sich die Schablonen rausholen!


Ein schönes Innenleben mit Paisley-Muster hat das Täschchen dann auch noch. Und dann habe ich Dorothee noch was Süßes vom Portugiesen besorgt - Süßkartoffenplätzchen! Hört sich schräg an, aber die schmecken echt lecker. Außerdem hat sie noch ein Fat Quarter von einem der verwendeten Stoffe aus dem Täschen bekommen. 
Hoffentlich gefällt´s!

Kommentare:

  1. Eine zaubrhafte, grüne Tasche mit so viel Liebe und Aufwand gefertigt- die Freude darüber sei Dir sicher gewiß, liebe Andrea!!!
    Einen gemütlichen, streß(frei)armen 3.Advent wünscht Dir herzlich
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela, es ist immer so schön von dir so wunderbare Komplimente zu bekommen! Ich hoffe, du hattest auch einen wunderschönen dritten Advent und kannst die Zeit bis Weihnachten genießen!
      Ganz liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  2. So ein Täschchen steht und fällt ja mit der Auswahl der Stoffe. Und die hast du sehr geschmackvoll kombiniert. Und dann noch die perfekte Näherei und ein top-Geschenk ist fertig. Es ist wirklich ein außergewöhnlich schönes Täschchen.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este, danke für diese netten Worte! Ich hoffe, die Beschenkte sieht das genauso positv wie du :-) Wünsch dir noch eine wunderschöne Adventszeit!

      Löschen
  3. Ja, das Täschchen hat uns allen sehr gut gefallen! :-)
    Man merkt auch gar nicht, dass du "keine geborene Täschchennäherin" bist ;-)
    die hast du wirklich gut gemacht. Und die Stoffauswahl ist natürlich erste Sahne...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Verena, da fällt mir aber ein Brocken vom Herzen! Ich bin wirklich etwas kritisch, was dieses Täschen - bzw. generell das Taschennähen betrifft... Stimme dir aber zu, das zumindest die Stoffe auch meinem Geschmack voll entsprechen ;-) Wünsch dir noch eine schöne Adventszeit!

      Löschen
  4. Vielen Dank, liebe Andrea. Es gefällt mir sehr! Du hast Dir so viel Mühe gemacht und das sieht man auch! Liebe Grüße, Dorothee

    AntwortenLöschen
  5. Da bin ich mir ja sowas von sicher, dass das gut ankam! Ein tolles Täschchen! Die Stoffe gefallen mir auch ausgesprochen gut dafür!

    AntwortenLöschen