16 Oktober 2015

QUILTESSENTIAL - Ein Buch über die Grundlagen zum Patchwork und Quilten

Ich entwickle mich zum Buchblogger :-)!
Als ich vom Haupt Verlag gefragt wurde, ob ich gerne ein Buch besprechen wolle, dass sich mit den Grundlagen des Patchwork und Quilten beschäftigt, habe ich spontan zugesagt. Alles, was mit meinem Leidenschaft zu tun hat, macht mich neugierig!


Von dem Buch hatte ich im Vorfeld - bereits 2013 in England erschienen - noch nicht wirklich Notiz genommen. Ich muss gestehen, dass ich mir nur mehr selten Patchwork Bücher kaufe und daher nicht immer auf dem neusten Stand bin. Aber mit der Zeit entgeht mir eigentlich kaum ein Buch - das liegt schon daran, dass mich Kunden nach bestimmten Büchern und darin enthaltenen Anleitungen fragen. Im besten Fall bringen sie ihre Bücher mit und ich kann mir dann kurz einen Überblick verschaffen, ob ich mir das Buch persönlich anschaffe oder eher nicht...

Bei diesem Buch ist es für mich weniger verwunderlich, dass es mir nicht in die Hände gefallen ist. Es handelt explizit von den Grundlagen meines Metiers und selbst wenn mir der Titel mal zu Ohren kam, habe ich es vielleicht nicht für nötig empfunden, mir ein solches Buch anzuschaffen - ziemlich arrogant klingt das, ich weiß...

Dass ich jetzt dennoch eine Lobeshymne schreiben werde, hat damit zu tun, dass ich - wenn ich schon gefragt werde, ob ich das Buch besprechen mag, wirklich alle über 200 Seiten gelesen habe und seither überzeugt bin, dass alleine mit diesem Buch die vielen "verschwendeten Seiten" in anderen Büchern über das Patchwork und Quilten überflüssig werden. Verschwendete Seiten?! - damit meine ich diese immer gleichen 10 oder mehr Seiten, die man in jeder- wirklich jeder Publikation über sich ergehen lassen muss und die sich ausschließlich mit dem Material, den Werkzeugen und den Grundlagen des Patchwork beschäftigen. Alle gleich, manche verdächtig gleicher.... und immer der selbe Inhalt!


Wie schön, das Erin Burk Harris jetzt ein für alle Mal ein Buch verfasst hat, wo diese Grundlagen zusammengefasst sind und in der gebührenden Ausführlichkeit behandelt werden!! Lob, Lob, Lob!!
Und dass keine Anleitungen für Projekte zu finden sind, finde ich auch gut. Der Titel ist Programm - nicht mehr und nicht weniger! Erin hat sich nicht verzettelt und versucht, es allen recht zu machen, sondern darauf konzentriert, die wichtigsten Gedanken und Ideen zusammenzufassen, die man sich macht, wenn man sich mit Patchwork und Quilten auseinandersetzen möchte.
Welche Stoffe und wieviel davon? Waschen oder nicht? Welche Farben und welche Muster und wofür? Techniken, Blockmuster und Traditionen und zum Schluss dann die Erklärungen, wie man was in welcher Reihenfolge und mit welcher Technik arbeitet, um ein fertigen Quilt hinzubekommen! 


Viel Theorie, die aber bei der Gestaltung, dem Stoffkauf und der Verarbeitung wirklich von Nutzen sind - gerade, wenn man noch nicht so vertraut mit all diesen Dingen ist.


Den Texten sind schöne Beispielbilder hinzugefügt - eher modern im Gegensatz zu vergleichbaren Werken, die sich häufig eher an traditionellen Werken entlang hangeln und mich daher kaum ansprechen.


Die Zeichnungen zu den Techniken sind wirklich gut und übersichtlich gestaltet und daher auch verständlich nachvollziehbar für diejenigen, die sich erst noch mit den Techniken bekannt machen müssen.

Aus den vorherigen Sätzen könnt ihr schon erahnen, für wen ich dieses Buch empfehlen würde: für Einsteiger und solche, die noch nicht den großen Durchblick haben. Langjährig infizierte werden sich das Buch Kopfnickend betrachten und denken: kenne ich schon! Und trotzdem ist es ein wirklich gutes Nachschlagewerk auch für Könner - denn schließlich gibt es immer noch einiges, was man nicht weiß oder was es aufzufrischen gilt (bei mir war es tatsächlich der Teil, wo verschiedene Stoffarten erklärt werden)!

Zwei Sachen, die mir nicht so gefallen haben: Zum einen die Interviews mit den Patchworkerinnen, die zwar interessant sind, aber irgendwie für mich im Gesamtkontext überflüssig erscheinen. Und zum anderen die unnötigen "Verdeutschung" der Patchwork Begriffe, wie z.B. "Halbquadrat-Dreiecke" oder "Langarmmaschine". Das Patchworken kommt nun mal aus dem englischsprachigen Raum und je eher man sich an die originalen Begriffe gewöhnt, desto besser findet man sich bei Anleitungen zurecht! Nicht falsch versehen: natürlich ist es wichtig zu verstehen, was Begriffe wie HST denn auf Deutsch bedeuten, aber bitte halt nur erklären und nicht wörtlich übersetzten....
Und weil ich gerade vom Übersetzten spreche, noch dieses: Im Teil, wo es um das Zubehör geht und die Nähmaschine beschrieben wird, heißt es: Wenn Sie ihre Projekte Maschinenquilten wollen, sollten Sie einen Obertransportfuß an ihrer Nähmaschine anbringen, mit dem sie freihandquilten können. Nein!, so geht das nicht..... und ich vermute, dass da jemand übersetzt hat, der mit Patchwork und Quilten nicht wirklich per Du ist!

Mein Fazit: Ein wirklich gelungenes, ausführliches und übersichtliches Buch über alle Fragen und Belange der Grundlagen des Patchwork und Quilten - sollte man seiner Büchersammlung unbedingt hinzufügen! Wenn jeder eins hätte, dann könnte man getrost die überflüssigen Seiten mit Grundlagen in Büchern mit Anleitungen weglassen!!!

Damit ihr euch noch andere Meinungen zu diesem Buch einholen könnt, schaut euch die Rezensionen der folgenden Blogger an:



01. Okt 15         Aylin-nylia
02. Okt 15         nadel-garn-tee
03. Okt 15         allie-and-me-design
04. Okt 15         das-mach-ich-nachts
05. Okt 15         sternwerfer
06. Okt 15         einfach bunt
07. Okt 15         reginasquiltblog
08. Okt 15         quiltsundmehr
09. Okt 15         nahtzugab
10. Okt 15         stoffbreite.de
11. Okt 15         sunset-sewing
12. Okt 15         hansundgrete
13. Okt 15         capricornquilts
14. Okt 15         nanasnw
15. Okt 15         quiltecke
16. Okt 15         quiltmanufaktur
17. Okt 15         machenundtun
18. Okt 15         ellisandhiggs
19. Okt 15         kingaisabellaquilts
20. Okt 15         quilt-virus
21. Okt 15         venividivicky
22. Okt 15         patchworkangela
23. Okt 15         durbanvilledesign
24. Okt 15         tagfuertag

Und anstatt das Buch dann gleich kaufen zu müssen habt ihr die Gelegenheit eines von 10 Exemplaren zu gewinnen! Der Haupt Verlag verlost diese und ihr müsst lediglich einen Kommentar auf dessen Seite hinterlassen - viel Glück!

Kommentare:

  1. Das klingt toll, ich sammel gerade Tipps zu solchen Büchern, Dankeschön! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      freut mich, dass ich dir mit meiner Buchbesprechung "Quiltessentials" helfen konnte!
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  2. Das hast Du toll besprochen, man merkt, dass Du das Buch wirklich gelesen hast. Ich bin wohl eher der Bildergucker. Insofern werde Du nur Buchbesprecherin, ich werde das gern lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dorothee,
      wenn schon - denn schon! Wenn´s ein Krimi oder ein Roman gewesen wäre, dann wär´s mit dem lesen bestimmt schneller gegangen :-) Aber ist ja auch interessant zu lesen, was andere so zu unserer Leidenschaft zu sagen haben! Ansonsten gebe ich zu, das ich das Buch auch erst mal Bild-technisch betrachtet habe....

      Löschen
  3. Oh Wow das sieht und hört sich toll an. Das wäre etwas für mich. Auch die anderen Blogs sind super..... Thanks
    Dora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dora, freut mich, dass dir die Buchbesprechnung "Quiltessentials" gefallen hat und das du auch auf den anderen Blogs darüber gelesen hast!
      Liebe Grüße, Andrea

      Löschen
  4. Vielen Dank für die ausführliche Besprechung! scheint ja wirklich ein vernünftiges Einsteigerbuch zu sein. Hoffentlich trifft mich das Losglück, dann hat die Sucherei nach wichtigen Tipps und Tricks in Notizbüchern, Zetteln, Zeitschriften und links ein Ende...
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva, danke für deinen netten Kommentar zur Buchbesprechnung "Quiltessentials"! Hoffe du hattest glück bei der Verlosung ;-) Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  5. Danke für das breite Grinsen in meinem Gesicht für das Freihandquilten mit dem Obertransportfuß... :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valomea, das mit dem Obertransportfuß und Freihandquilten war echt der Brüller beim lesen des Buchs "Quiltessentials"... da hat jemand übersetzt, der so gar nichts mit Quilten anfangen kann, sonst würde das nicht so dort gestanden haben....
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen