14 April 2015

Ein Quilt zum Abitur

Sachen gibt´s!
Vor kurzem kam einen Kundin zu mir ins Geschäft mit einem ganz besonderen Anliegen: Ihre Tochter macht gerade Abitur und sie würde sich von ihr einen weiß-roten Quilt zu diesem Anlass wünschen - es wären nur noch zwei Wochen bis dahin und sie (die Kundin) hätte so was noch nie gemacht... 
Ich habe dann erst mal mit ihr darüber gesprochen, wie groß er sein solle und welches Muster sie mag, usw. Ich habe ihr ein paar Quilts gezeigt und sie hat sich dann für eine einfache Version aus lauter weiß-roten Quadraten entschieden.
Allerdings traute sie sich nicht zu, diesen Quilt selber zu machen, also habe ich das für sie gemacht :-)
Am vergangenen Samstag kam sie wiederum ins Geschäft und fragte mich, ob sie denn nicht doch noch irgendwas machen könne, denn schließlich hätte sich ihre Tochter  den Quilt ja von ihr gewünscht. Bis dahin hatte ich das Top bereits fertig und wollte das Quilten am Wochenende erledigen. Also welchen Part sollte ich sie machen lassen? Dann fiel mir ein, das sie ja das Binding auf der Rückseite an sticheln könne. Ich lud sie für heute ins Geschäft ein, zeigte ihr was zu tun ist und dann legte sie los!


Wir hatte eine so schöne, lustige Zeit! Ab und zu kamen Kunden und sie half dann bei der Stoff- oder Farb-Findung - sie war heute eine echte Bereicherung :-)


Am Nachmittag, nach eine wunderbaren Cafépause mit hervorragenden Gebäck aus ihrem Wohnort war der Quilt für ihre Tochter fertig! Ein wunderbarer, ganz einfacher Patchwork-Quilt ohne großes Bim-Bam-Borium und gerade deshalb besonders schön:-) Er ist 204 x 136 cm groß und wird am Sonntag der Abiturientin übergeben.
Ist das nicht eine schöne Geschichte? Da könnte sich das Mädl alles Mögliche zum Abi wünschen und dann das! Sowas!!! :-)


Um ein wenig Spannung reinzubringen, habe ich wieder die Ecken abgerundet. Hat der Kundin sehr gut gefallen. Jetzt ist sie mächtig stolz, dass sie an dem schönen Stück doch noch mal selbst Hand angelegt hat und freut sich schon darauf, das Prachtstück an ihre Tochter zu verschenken!

Ich weiß, dass einige so einen Quilt auch gerne nacharbeiten würden. Er ist sehr einfach zu machen und daher prima für den Einstieg ins Patchworken geeignet! 
Hier der Materialverbrauch:

216 Quadrate a` 5" Inch ( 12,7 cm ) = 12 Quadrate pro Reihe x 18 Reihen.

Man kann hierfür sog. Charmpacks verwenden. Diese beinhalten 42 schon vorgeschnitten Quadrate a` 5 Inch. Bei einer Menge 5 solcher Charmpacks kommt man auf 210 Quadrate, dh. man benötigt weitere 6 Quadrate, die man ja vielleicht aus Stoffresten zuschneiden und ergänzen kann..... Oder man nimmt 6 Packungen und hat genügend Quadrate übrig und macht daraus noch ein passendes Kissen!

Wenn man sich die Quadrate selber zuschneiden möchte, benötigt man insgesamt ca. 3,45 m Stoff (bei einer Stoffbreite von 110 cm). Bei einer Streifenbreite von 5" Inch (12,7 cm) erhält man 8 Quadrate pro Streifen. Je mehr verschieden Stoffstreifen ihr schneiden könnt, desto besser! Die Reste kann man gut in der Rückseite verarbeiten.

Ich habe Baumwollvlies von Freudenberg H277 verarbeitet und auf der Rückseite ein rot-weiß karierten Baumwollpopeline verwendet.

Da ich die verwendeten Materialien nicht vorgewaschen habe (bei sog. Precuts / vorgeschnitten Stoffstücke), empfehle ich beim ersten Mal waschen Farbfängertücher mit in die Maschine zu geben. Diese fangen die eventuell auslaufende Farbe von Stoffen auf, sodass die nicht den schönen Quilt (in diesem Fall rosa....) verfärben! Man bekommt diese Farbfängertücher in Drogerien. Am besten mehrere Tücher gleichzeitig mit reingeben, dann kann nichts schief gehen :-)

Kommentare:

  1. Das ist wiklich eine nette Geschichte!
    Und wie immer: gegen einen schlichten Quilt ist absolut nichts einzuwenden :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar Verena! Ein schlichter Quilt mit besonderer Intension :-)

      Löschen
  2. Woarr, das ist eine Gänsehautgeschichte. So sind Quilts, ne. Immer eine Geschichte. Und das Mädchen wird den Quilt in Ehren halten, überall mit hinnehmen, an ihre Kinder weitegeben … hach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das nicht besonders! Und ist das nicht genau das, was wir uns als Quilter wünschen - das Menschen so ein Quilt für was ganz besonderes halten?! Vielleicht erleben wir hier ja doch noch einen "Kulturwandel", was das Patchwork und Quilten bestifft. So eine Geschichte lässt hoffen!

      Löschen
  3. Wundervoll!!! Ich liebe solche Geschichten!!!
    Und ich mag auch die eher "schlichten" Quilts am liebsten- du hast wieder viele Menschen glücklich gemacht!, liebe Andrea:))
    LG von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar Angela! Du hättest die Mutter erleben müssen, soviel Herzenswärme und auch Leidenschaft in das Gehenk für ihre Tochter zu stecken, das ist schon was besonderes :-) Ich fühle mich nur als "Gehilfe" für diese wunderbare Intension hinter der Geschenkidee :-)

      Löschen
  4. Eine schöne Geschichte um diesen schönen Quilt und .... die einfachen Dinge sind eben doch oft die Besten....
    Wie hast du denn gequiltet, in der Naht?
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist das Einfache dann gerade das Besondere, oder? Ich habe ganz einfach durch die Naht gequiltet, allerdings mit einem roten Garn, das dann an den eher weißen Stoffen doch ziemlich sichbar ist :-)

      Löschen
  5. Ein wunderschönes Geschenk ist das geworden!
    Schön, dass ihr gemeinsam so viel Spaß bei dem Projekt hattet.
    LG, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Eva, der Spaß den wir hatten, war neben der schönen Geschnkidee das besondere :-)

      Löschen
  6. What a delightful story! And I love the finish! What a gift you gave that family.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks Debbie! Since there is not that kind of tradition in quiltmaking as in america it´s a very special story and present!

      Löschen
  7. ... und was für ein weises Pracht-Mädel wohl diesen Quilt von seiner Mutter bekommen wird ... Ich ziehe den Hut vor diesem Mädchen ... ;))) Noch viel mehr "Wärme" kann frau sich nicht schenken lassen ... Klasse von der Mutter, dass sie noch ein bisschen mit Hand angelegt hat ... ;)))
    Ein schönes Projekt, Andrea ... Ich hoffe, derartiges wird dir noch oft geschehen ... ;)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irre, oder? Ich freue mich so, das die Mutter mich mit dieser Sache beauftragt hat und es auch wirklich sehr genoss, den Quilt zu finishen :-) Jetzt warte ich auf Bilder von der Geschenkübergabe!

      Löschen
  8. Sehr energisch Bettdecke! Quadraten müssen nicht langweilig sein :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Worte! Wir alle haben mal mit Quadraten angefangen, oder? ;-)

      Löschen
  9. Was für eine schöne, herzerwärmende Geschichte, Andrea! Der Quilt ist wunderschön geworden, gerade bei schlichten Quilts kann man sich um so mehr an all den herrlichen Stoffen freuen und deine abgerundeten Ecken machen das Ganze noch besonderer (an die traue ich mich noch nicht ran, muss man dazu Schrägstreifen als Binding schneiden???). Was für ein wunderbares Abi-Geschenk.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wurderbare Geschichte, so wie wir uns das als Patchworker hier doch ganz erhlich wünschen, oder? Carola, ich zeige dir gerne beim nächsten Treffen, wie ich das mache. Schrägstreifen braucht´s nicht wirklich ;-)

      Löschen
  10. Wunderschöner Quilt. So schöne Stoffe kommen doch am besten mit einfachen Formen wie das Quadrat zur Geltung. Sind das Modastoffe?
    Viele Grüße aus Mainz
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, danke für die lieben Worte! Es sind Stoffe von ganz unterschiedlichen Herstellern, also Moda, Free Spirtit, Kaufmann, Makower, usw. aber alle aktuell aus dem, was ich hier so habe :-)

      Löschen
  11. Ein wunderschönes Geschenk. Ich mag sowieso das ganz einfach sehr gerne. Die Stoffe sind super und passen toll zusammen. Das wird die Tochter sicher sehr freuen und vielleicht macht die Mutter doch mal noch einen selbst.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annerose, einfach schön - so kann man das zusammenfassen, oder?! Ich bin mir sicher, das beide ihre Freude darn haben, aber besonders eben die Tochter!!!

      Löschen
    2. Hallo Andrea, ich muss mich jetzt doch noch einmal bei dir melden. Meine Schwester war in Frankfurt auf Besuch bei ihrer Tochter und hat dir einen Besuch in deinem Laden abgestattet. Ich hatte ihr von dem Laden erzählt und deshalb ist sie bei Dir vorbei gekommen. Sie hat mir drei schöne Stöffchen mitgebracht. Ich habe mich sehr darüber gefreut uns sie in meinen Blog eingestellt.
      Wenn ich mal dort bin werde ich dich auch auf jeden Fall besuchen. Meine Schwester hat dein Lädchen sehr gut gefallen. Sie war begeistert. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße auf der Pfalz Annerose

      Löschen
    3. Liebe Annerose,
      jetzt weiß ich, wer deine Schwester ist! Denn sie hatte erwähnt, das sie von dir "geschickt" wurde :-) Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal die Zeit findest, vorbei zu schauen und bis dahin wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen mit deinen neuen Stöffchen :-)
      Liebe Grüße, Andrea

      Löschen
  12. Ein sehr hübscher Quilt und wie die Dame so dasitzt.... toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  13. DAS ist der Patchworkspirit
    LG von Annette

    AntwortenLöschen